Logo Pfarre Spratzern   Startseite Wochenprogramm Terminkalender Pfarrblatt Sidemap
Friedhof in DER PFARRE SPRATZERN
nach oben

orte - friedhof

Friedhof/Friedhofskapelle (Waldbrunnerstraße)

Sonnenfenster in der Aufbahrungshalle  

Bei der Errichtung des Friedhofs im Jahre 1934 wurde die ehemalige Dorfkapelle zur Aufbahrungshalle umgestaltet. 1947 wurde ein Mietvertrag bezüglich des Friedhofs zwischen der Pfarrgemeinde und der der Stadtgemeinde geschlossen und die Aufbahrungshalle restauriert. 1992 wurde der Platz vor dem Friedhof neugestaltet und die neue Aufbahrungshalle gesegnet. Der Versammlungsraum ist hell und freundlich gehalten. Die Fenster deuten den Weg der Trauer an: aus der Bedrohung in die Geborgenheit.


Soldatenfriedhof (kleines Waldstück in der Nähe der Ernst-Märker-Straße)

Soldatenfriedhof  

Im September 1914 wurde mit dem Bau eines Lagers in Spratzern begonnen. Bereits im Frühjahr 1915 kamen die ersten Kriegsgefangenen und ihre Bewacher ins Lager, das mit 500 Baracken für bis zu 70.000 Gefangene (vornehmlich Russen) ausgelegt war. Heute erinnern neben der Gedenkstätte Russenfriedhof samt Friedensdenkmal noch ein Kreuz mit Erinnerungstafel sowie die Russengasse in Spratzern an das ehemalige Lager.


Pfarrblattarchiv

Sie würden gerne in alten Pfarrblättern stöbern, dann sind Sie hier richtig.

zum Pfarrblattarchiv

Unser Pfarrleben in Bildern

Zu den FotoalbenHier finden Sie Fotos aus unserem Pfarrleben.

zu den Fotoalben